Start - Galerie - Gästebuch - Kontakt - Impressum - Login - Links
 

Top

- Start
----------------------------
- Über uns
- Vorstand
- Mitglieder
----------------------------
- Geschichte
----------------------------
- Termine
- Chronik
----------------------------
- DVD & CD
- Tonträger
- ORF Video
----------------------------
- Sponsoren
- Kontakt / Anfrage
----------------------------
Wer ist Online?
Besucher: 440084
Geschichte

Gegründet wurde die Sängerrunde im Jahr 1950, als Chorleiter Franz Herzig und Obmann Michael Jöbstl die sangesfreudigen Männer rund um St. Michael zur Sängerrunde formten.

Während es erst 1964 zum ersten Obmannwechsel kam – Herbert Paier folgte Jöbstl – standen in den ersten Jahren des Bestehens gleich mehrere Chorleiter der Sängerrunde vor. Nach dem Oberlehrer Franz Herzig, dem Chor auch sein Vereinsmotto „Am Arlingbach zu jeder Stund’, tön’ deutsches Lied aus Herzensgrund“ verdankt, standen von 1951 bis 1952 Siegfried Tatschl und von 1952 bis 1957 Werner Winkler dem Chor vor.
choralt.jpg

Der erste Langzeitchorleiter war Peter Paier, der von 1957 bis 1974 die musikalische Leitung der Sängerrunde innehatte.
 
bild5.jpg
Seit 1974 fungiert Herbert Paier als Chorleiter, der mit viel musikalischem Gefühl den Männerchor dirigiert, und für die vielen gesanglichen Erfolge hauptverantwortlich ist. Zurück zur Chronologie der Obmänner. Herbert Paier, der 1964 das Zepter in die Hand nahm, wurde erst 1990 durch Hans Kothmaier abgelöst. Nach dessen plötzlichem Tod übernahm 2003 Max Joham die Führung der Sängerrunde.

Im Laufe der 57 Jahre haben sich viele Aktivitäten des Chores zu einem fixen Programmpunkt im Jahresablauf entwickelt.

Vor allem der Liederabend im Frühjahr ist ein Höhepunkt des Vereinsjahres. Bis 1980 wurde er als „Liedertafel“ beim Pollheimerwirt, dem Gründungshaus der Sängerrunde, durchgeführt. Von 1981 bis 2003 fand er dann in der Volksschule St. Michael statt und seit 2004 wird der Liederabend in der Festhalle veranstaltet. Alljährlich umrahmt die Sängerrunde von St. Michael die Gottesdienste am Neujahrstag, am Ostersonntag und am Christtag.

Abschluss eines arbeitsreichen Sängerjahres ist alljährlich eine Wallfahrt am Annatag, dem 26. Juli. Alle fünf Jahre veranstaltet die Sängerrunde darüber hinaus auch ein Fest, an dem fast alle Chöre des Sängergaues Lavanttal sowie Gastchöre aus der Steiermark teilnehmen.

Viele Auftritte außerhalb der Bezirksgrenzen zeigen von der Beliebtheit des Klangkörpers. So sind in der Chronik Auftritte in Ober- und Niederösterreich, in Wien und der Steiermark, und sogar in Kanada verzeichnet. ORF-Auftritte bei Sendungen wie „Autofahrer unterwegs“, Treffpunkt Radio Kärnten, Kärnten Heute oder beim Sänger- und Musikantentreffen im steirischen Rundfunk haben viel zum großen Bekanntheitsgrad der Sängerrunde beigetragen.

Die Chorliteratur umfasst neben dem traditionellen alten und neuen Kärntnerlied auch in- und ausländische Volkslieder, geistliche Chorliteratur, aber auch moderne Chormusik.

Ziel der Sängerrunde ist es auch, dass das Lied noch viele Jahre in St. Michael und Umgebung erklingen wird.
cd_aufnahme.jpg

Dazu soll auch die im Jahr 2005 aufgenommene CD „Es klingt ein Lied“ – übrigens der dritte Tonträger nach der CD „Dörflein traut“ aus dem Jahr 1994 und der CD "Der Arlingbach" aus dem Jahre 2004 – beitragen.

Diese CD zeigt die große Bandbreite des musikalischen Repertoires und stellt einen weiteren Höhepunkt in der Geschichte der Sängerrunde St. Michael dar. Am 18. und 19. September 2010 feierte die Sängerrunde ihren 60. Geburtstag. Die Sänger machten sich mit der DVD "Mein Lavanttal" selber das schönste Geburtstagsgeschenk. 2 Jahre wurde an dieser DVD und CD gearbeitet. An über 70 Positionen im Lavanttal wurde gefilmt. Entstanden ist ein zeitloses Dokument, dass das Lavanttal, und im speziellen St. Michael, von seinen schönsten Seiten zeigt. Einen Trailer der DVD finden Sie auf dieser Homepage unter "DVD & CD". Auch eine neue Vereinstracht, die zweite nach dem Kärntneranzug, wurde im Jubiläumsjahr angeschafft. Die leichte Sommertracht wurde vom Kärntner Heimatwerk produziert und ist an die Sauamltracht angelehnt.

gausingen_gross.jpg

quartett_gross.jpg kanada1_gross.jpg kanada2_gross.jpg
Gausingen 1951 Quartett

Hans Hollauf
Franz Leopold
Peter Paier
Herbert Paier
Kanada 2005

Rechts mit Ehrenmitglied
Mike Wiegele
Kannada 2005

Heli-Skiing
 
  Wednesday, 13. December 2017 powered by www.digiphonic.at © 2008